* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Leise pocht schnell sein kleines Herz an meine Bein, so das ich es sogar durch meine warme dicke Strumpfhose spüren kann.
Kaum ist jedoch quietschend die schwere Tür geöffnet ist Paul schon in das innere, den dunklen kalten Flur entschwunden und ruft maunzend nach seinem Frauchen.

Der Geruch von frisch gekochten Nudeln und selbst gemachter Tomatensosse kommt mir schon entgegen. Als ich leise die Haustür öffne wobei mir die mitgebrachte Post aus dem Briefkasten, die ich mir unsachgemäß unter den Arm gesteckt hatte, herunter fällt.


Olga meine Mitbewohnerin sitzt rauchend im Zug des offenen Küchenfensters und schaut mir aus der Küche dabei zu wie ich Reklame, Briefe und Postkarten ordentlich aufeiander gestapelt auf der Kommode drapiere.

Nur um kurze Zeit später zu merken das ich meine eigene Post noch gar nicht mitgenommen habe. So fällt der Turm von Babeln, gemacht aus Papier, wieder in sich zusammen.

Mit dem Resultat, kleines Chaos, zwei Rechnungen, ein Brief von Anna und eine Postkarte von Alex mit dem Motiv eines Traumhaften Sonnenuntergangs von Hawaii.

13.10.08 15:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung